22Jul/152

Erstellung eines MTR

Falls Sie Ihren Server nicht erreichen können, obwohl er im Moment läuft, empfehlen wir die Erstellung eines sogenannten "MTR".

Ein MTR ist nichts anderes als ein "traceroute", jedoch werden hier zusätzlich PING Pakete an die einzelnen Knotenpunkte gesendet.
Leider kommt es gelegentlich vor, dass ein Internetdienstanbieter Probleme bei der Verbindung bzw. der Weiterleitung zu einem anderen Provider, z.B. auch zu uns, hat.

Damit wir im Fall eines solchen Verbindungsproblems möglichst schnell eine individuelle Lösung herausarbeiten können, ist ein MTR für unseren Support unbedingt notwendig.

Einen einfachen Traceroute kann man wie folgt erstellen:

Windows: Öffnen Sie die cmd.exe oder die powershell.exe und geben Sie folgenden Befehl ein:
tracert <Deine IP>
Linux:   Öffnen Sie einen Terminal und geben Sie folgenden Befehl ein:
traceroute <Deine IP>

Um einen MTR anzufertigen, benötigt man zunächst das Programm selbst.

Windows: Hier kann man es herunterladen http://sourceforge.net/projects/winmtr/files/?source=navbar
Linux: Je nach Distribution kann man es direkt aus der Repo installieren, z.B.
apt-get install mtr

Nach der Installation ist es nun möglich, einen MTR zu erstellen.

Windows: Mit einem Rechtsklick die .exe "als Administrator ausführen", die IP eintragen, auf "Start" drücken und mindestens 10 Minuten warten.

winmtr

Linux: Über den Terminal einfach mtr <deine IP> eingeben und anschließend 10 Minuten warten.
linmtr

Die Wartezeit von 10 Minuten dient lediglich dem Sammeln von ausreichend Informationen, die unser Support dann gerne für Sie auswerten wird.

Posted by: Gianni-Donato | Tagged as: , , , , , , Leave a comment
Comments (2) Trackbacks (0)
  1. Hey.
    Zur Info, eventuell vervollständigen: In Windows gibt es “PathPing” – Das sollte eigentlich das gleiche sein.

    Viele Grüße,
    Sebastian

  2. Hallo Sebastian,

    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Selbstverständlich kann man an dieser Stelle auch PathPing benutzen. WinMTR ist meine persönliche Empfehlung und recht einfach zu bedienen.

    Für PathPing benötigt man keine Zusatzsoftware, man kann es einfach über die CMD.exe ausführen.
    Ich rate zu folgenden Parametern: pathping -n -p 1000 -q 150

    Das sorgt für eine etwa 12 minütige Statistik, die Auswertung kann man aber nicht, wie etwa bei WinMTR, in Echtzeit mitverfolgen, dafür beinhaltet sie die selben Informationen.

    Mit freundlichem Gruß,
    Gianni


Leave a comment


No trackbacks yet.