31Mar/170

Die Qual der Wahl – Windows oder Linux?

Das Betriebssystem ist das Herzstück eines Servers - entsprechend kann man sich vorstellen, wie wichtig die Wahl eines passenden Betriebssystems ist. Im Serverbereich haben sich zwei Betriebssysteme besonders etabliert: Windows und Linux. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. In dieser kurzen Übersicht möchte ich Ihnen die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Betriebssystemen vorstellen.

 

Kommen wir zunächst zur Stabilität. Während Linux schon immer den Ruf hat, ein äußerst stabiles Serverbetriebssystem zu sein, gilt Windows als eher weniger stabil. Dies mag an veralteten Sichtweisen liegen, denn in der Tat waren ältere Windows-Serverbetriebssysteme wie z.B. Windows 2000 Server etwas eigenwillig. Spätestens seit Windows Server 2008 ist dies jedoch nicht mehr der Fall. Windows Server hat sich in den letzten Jahren zu einem äußerst stabilen Betriebssystem entwickelt - im Hinblick auf die Stabilität nehmen sich Linux und Windows heutzutage nichts mehr.

Der nächste Punkt, den ich ansprechen möchte, ist die Oberfläche, Bedienung und Zugriff, welche wohl die offensichtlichsten Unterschiede zwischen den beiden Betriebssystemen sind. Unter Windows Server erfolgt der Fernzugriff über das von Microsoft entwickelte Protokoll RDP, das zum Verbindungsaufbau benötigte Programm liefert Windows in jeder Heim- und Serverversion mit.

remotedesktop

Einmal mit dem Server verbunden, öffnet sich eine vertraute Windowsoberfläche, wie Sie sie von Ihren Heimrechnern kennen.

remotedesktop2

Und das ist wohl der größte Vorteil von Windows Server. Er lässt sich über eine grafische Oberfläche administrieren. Egal ob Webserver, DNS-Server oder sonstige Dienste - für alles existiert eine GUI.

 

Anders sieht die Sache bei Linux aus. Während dort Desktopversionen ebenfalls über eine grafische Oberfläche verfügen, wird in Serverversionen zugunsten der Performance zumeist vollständig darauf verzichtet. Auch der Zugriff erfolgt nicht über RDP, sondern über SSH.
Windows-Betriebssysteme verfügen über kein standardmäßig installiertes Programm, welches für eine SSH-Verbindung verwendet werden kann, dementsprechend muss ein solches nachinstalliert werden. Es gibt eine Vielzahl solcher Programme, ein bekanntes und bewährtes Programm ist PuTTY.

putty

Im Gegensatz zu Windows öffnet sich hier kein Desktop, sondern lediglich eine Kommandozeile.

putty2

Die Administration des Servers erfolgt hier ausschließlich über Befehle, die in die Kommandozeile eingetippt werden. Während der geübte Linuxuser die wichtigsten Befehle im Kopf hat, kann dies einen Neueinsteiger zur Verzweiflung bringen, was vor allem in Hinblick auf Sicherheit bzw. Serverabsicherung zu Problemen führen kann.

 

Ein weiterer Punkt, auf den ich hier in dieser kurzen Übersicht eingehen möchte, sind die Kosten. Während die meisten Linux-Distributionen (darunter alle auf unserer Website angebotenen) kostenfrei sind, fallen für Windows Server monatliche Lizenzgebühren an, welche zwischen den verschiedenen Versionen bzw. zwischen der Serverhardware, welche dem Betriebssystem zugrunde liegt, variieren können.

 

Prinzipiell gilt, dass beinahe jeder Serverdienst sowohl unter Linux als auch unter Windows realisiert werden kann. Die Wahl des Betriebssystems ist zum großen Teil Geschmackssache. Wer sich erst einmal die Linux-Basics angeeignet hat, wird feststellen, dass man unter Linux alle Aufgaben genauso effektiv verwalten kann wie unter Windows.

Posted by: Florian | Tagged as: , , , , , No Comments
30Jun/160

Neue Betriebssysteme verfügbar: Fedora 24, CentOS 6.8

Kürzlich gab es ein Update bei zwei Betriebssystemen: Fedora ist jetzt in der Version 24 verfügbar und ersetzt bei uns die Version 23. Ebenso gibt es CentOS nun bei uns in der Version 6.8!

Kombinierbar ist Fedora 24 mit dem Software RAID 1 und Webmin, die Installation via VNC ist möglich.

CentOS 6.8 kann wahlweise mit dem Software RAID 1, Webmin, LAMP, Webmin+LAMP, Plesk oder cPanel kombiniert werden, auch hier kann eine Installation via VNC durchgeführt werden!

fedora24Das Basis-Panel bei Fedora 24

Neben Fedora 24 und CentOS 6.8 bieten wir Euch noch eine Vielzahl weiterer Linux-Distributionen (sowie Windows Server 2008/2012) an. Klickt dazu einfach beim gewünschten (virtuellen) Server auf "Konfigurieren & Bestellen".

Alle weiteren Infos findet Ihr auf unserer Homepage!

Posted by: Markus | Tagged as: , , , , No Comments
26Apr/160

Ubuntu 16.04 verfügbar!

ubuntu-1604-lts Ab sofort gibt es bei uns auch die neueste Linuxdistribution Ubuntu 16.04 LTS (Xenial Xerus) als kostenloses Betriebssystem für alle vServer und dedizierten Server! Kombinieren könnt Ihr es mit Webmin, LAMP sowie Webmin+LAMP und dem Software RAID 1.

Da es von PLESK noch keine mit Ubuntu 16.04 LTS kompatible Version gibt, bieten wir Euch weiterhin auch Ubuntu 14.04 LTS an.

Nachfolgend noch einige Key-Features der neuen Version:

  • Langzeitkernel 4.4.6
  • Unterstützung des Dateisystems ZFS
  • Python 3, PHP 7 sowie MySQL 5.7

Ubuntu 16.04 könnt Ihr neben zahlreichen anderen Linux-Distributionen (und Windows Server 2008 / 2012) auswählen, wenn Ihr bei unseren vServern und dedizierten Servern über "Konfigurieren & Bestellen" Eure individuelle Konfiguration auswählt.

Alle weiteren Informationen gibt's auf unserer Homepage!

3Dec/150

Fedora 23 verfügbar!

Vor Kurzem gab es ein Update beim Betriebssystem Fedora, mittlerweile ist die Version 23 veröffentlicht und selbstverständlich auch bei uns verfügbar, sie ersetzt die bisherige Version 22. Kombiniert werden kann Fedora 23 mit dem Software RAID 1 und Webmin - eine Installation ist über VNC möglich.

 

Die wichtigsten Neuerungen fassen wir für Euch kurz zusammen:

  • Python 3 ersetzt Python 2
  • OpenGL 4.1
  • Upgrades via Plugin vom Standard-Paketmanager DNF
  • Allgemeine Sicherheitsverbesserungen wie Abschaltung von SSL 3.0 und RC 4 in den Bibliotheken Gnutls und Openssl.

 

Fedora könnt Ihr neben zahlreichen anderen Linux-Distributionen (und Windows Server 2008 / 2012) auswählen, wenn Ihr bei unseren vServern und dedizierten Servern über "Konfigurieren & Bestellen" Eure individuellen Einstellungen vornehmt.

Alle weiteren Infos findet Ihr auf unserer Homepage!