Anpassung der Haupt-IP-Adresse eines Servers

Im Rahmen von größeren Umbau- und Optimierungsmaßnahmen in unserem Netzwerk ändern sich einige IP-Adressen. Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann haben Sie höchstwahrscheinlich unsere E-Mail zu diesem Thema erhalten. Die Anpassung der IP-Adresse ist einfach durchzuführen und innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Außerdem können Sie die neue und die alte IP-Adresse mehrere Tage parallel nutzen, so dass ein problemloser Umstieg ohne Ausfallzeiten möglich ist. Nichtsdestotrotz sollten Sie beim Anpassen vorsichtig vorgehen, da eine Fehlkonfiguration dazu führen kann, dass Ihr Server nicht mehr erreichbar ist.

In der folgenden Anleitung wird neben der Umstellung der IPv4-Adresse teilweise auch auf die Umstellung der IPv6-Adresse eingegangen. Diese IPv6-spezifischen Einstellungen können Sie ignorieren, wenn Sie auf Ihrem Server kein IPv6 nutzen.

Bitte beachten Sie zudem, dass sich diese Anleitung auf die jeweils neusten Versionen der aufgeführten Betriebssysteme bezieht. Unter älteren Versionen können unter Umständen kleinere Abweichungen auftreten.

ifconfig

Teil 1: Kontrollpanel-spezifische Anpassungen

Falls Sie auf Ihrem Server cPanel verwenden, dann passen Sie bitte zunächst Ihre cPanel-Konfiguration an. Führen Sie hierfür bitte die unter der folgenden URL beschriebenen Schritte 1 bis 7 aus und fahren Sie anschließend entsprechend dieses Blog-Artikels weiter fort:
cPanel IP Migration Wizard

Falls Sie auf Ihrem Server Plesk verwenden, dann sollten Sie sich diesen Artikel durchlesen:
How do I change the main IP address on an interface through Parallels Plesk Panel?
Sobald Sie dort "manually change the IP address on the server from the backend as root" lesen, führen Sie die in diesem Blog-Artikel beschriebenen Schritte durch.

Teil 2: Betriebssystem-spezifische Einstellungen

Debian / Ubuntu

  • Öffnen Sie die Datei /etc/network/interfaces. Darin finden Sie einen Abschnitt, der mit der Zeile iface eth0 inet static anfängt und unter anderem folgende Zeilen enthält:

    address 192.168.1.123
    netmask 255.255.255.0
    broadcast 192.168.1.255
    gateway 192.168.1.1
  • Passen Sie die Werte von address (IPv4-Adresse), netmask (Netzmaske), broadcast und gateway entsprechend den Angaben aus der E-Mail, die Sie von uns erhalten haben, an.
  • Falls auf Ihrem Server IPv6 konfiguriert ist, dann finden Sie in der Datei zudem einen Abschnitt, der mit der Zeile iface eth0 inet6 static beginnt.
    Darin befindet sich eine weitere address-Zeile, in welcher Sie die IPv6-Adresse ersetzen müssen. Weitere Änderungen sind für IPv6 nicht notwendig.
  • Öffnen Sie die Datei /etc/hosts, suchen Sie in dieser Datei nach Ihrer alten IP-Adresse und ersetzen Sie diese durch die neue.
  • Falls Sie die IP-Adresse eines Dedicated Servers umstellen, dann ist auch eine Umstellung der hinterlegten Resolver notwendig. Bitte überspringen Sie diesen Punkt, wenn Sie die IP-Adresse auf einem VPS vornehmen: Öffnen Sie die Datei /etc/resolv.conf und ersetzen Sie alle nameserver-Einträge durch die folgenden zwei:

    nameserver 213.136.95.10
    nameserver 213.136.95.11
  • Aktivieren Sie die neue Konfiguration, durch einen Neustart des Networking-Dienstes, indem Sie folgenden Befehl ausführen:
    service networking restart

CentOS

  • Bitte öffnen Sie die Datei /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0 und bearbeiten Sie die Werte der folgenden Variablen entsprechend den Angaben aus der E-Mail, die Sie von uns erhalten haben: IPADDR (IPv4-Adresse), NETMASK (Netzmaske), GATEWAY und ggf. IPV6ADDR (IPv6-Adresse). Alle anderen Zeilen lassen Sie bitte unverändert.
  • Öffnen Sie die Datei /etc/sysconfig/network und passen Sie hier den Wert von GATEWAY ein weiteres mal an.
  • Öffnen Sie die Datei /etc/hosts, suchen Sie in dieser Datei nach Ihrer alten IP-Adresse und ersetzen Sie diese durch die neue.
  • Falls Sie die IP-Adresse eines Dedicated Servers umstellen, dann ist auch eine Umstellung der hinterlegten Resolver notwendig. Bitte überspringen Sie diesen Punkt, wenn Sie die IP-Adresse auf einem VPS vornehmen: Öffnen Sie die Datei /etc/resolv.conf und ersetzen Sie alle nameserver-Einträge durch die folgenden zwei:

    nameserver 213.136.95.10
    nameserver 213.136.95.11

    Passen Sie zudem auch den Wert von DNS1 in der ersten Konfigurationsdatei an, indem Sie 213.136.95.10 eintragen.
  • Aktivieren Sie die neue Konfiguration, durch einen Neustart des Networking-Dienstes, indem Sie folgenden Befehl ausführen:
    service network restart

Fedora

  • Bitte öffnen Sie die Datei /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0. Darin finden Sie unter anderem die Variablen IPADDR0 (IPv4-Adresse), PREFIX0 (CIDR-Präfix), GATEWAY0 (Gateway). Bearbeiten Sie die Werte dieser Variablen entsprechend den Angaben aus der E-Mail, die Sie von uns erhalten haben.
  • Falls Sie die IP-Adresse eines Dedicated Servers umstellen, dann ist auch eine Umstellung der hinterlegten Resolver notwendig. Bitte überspringen Sie diesen Punkt, wenn Sie die IP-Adresse auf einem VPS vornehmen: Öffnen Sie die Datei /etc/resolv.conf und ersetzen Sie alle nameserver-Einträge durch die folgenden zwei:

    nameserver 213.136.95.10
    nameserver 213.136.95.11

    Passen Sie zudem auch die Werte von DNS1 und DNS2 in der ersten Konfigurationsdatei an.
  • Aktivieren Sie die neue Konfiguration, durch einen Neustart des Networking-Dienstes, indem Sie folgenden Befehl ausführen:
    systemctl restart network.service

openSUSE

  • Öffnen Sie die Datei /etc/sysconfig/network/ifcfg-eth0. Darin finden Sie unter anderem die Variablen IPADDR (IPv4-Adresse) und PREFIXLEN (CIDR-Präfix). Bearbeiten Sie die Werte dieser Variablen entsprechend den Angaben aus der E-Mail, die Sie von uns erhalten haben.
  • Falls Sie die IP-Adresse eines Dedicated Servers umstellen, dann ist auch eine Umstellung der hinterlegten Resolver notwendig. Bitte überspringen Sie diesen Punkt, wenn Sie die IP-Adresse auf einem VPS vornehmen: Öffnen Sie die Datei /etc/resolv.conf und ersetzen Sie alle nameserver-Einträge durch die folgenden zwei:

    nameserver 213.136.95.10
    nameserver 213.136.95.11
  • Aktivieren Sie die neue Konfiguration, durch einen Neustart des Networking-Dienstes, indem Sie folgenden Befehl ausführen:
    rcnetwork restart

Windows

  • Öffnen Sie die Anzeige der Verfügbaren Netzwerkadapter indem Sie "Netzwerkverbindungen anzeigen" ins Startmenü eingeben.
  • Im neuen Fenster sollte Ihnen jetzt "LAN-Verbindung" angezeigt werden.
  • Klicken Sie rechts auf dieses Icon und wählen Sie "Eigenschaften" aus.
  • Durch einen Doppelklick auf "Internetprotokoll Version 4" öffnet sich ein neues Fenster mit Ihrer bisherigen IP-Konfiguration. Ändern Sie die Werte hier entsprechend der Angaben aus der E-Mail, die Sie von uns erhalten haben.
  • Falls Sie die Änderungen auf einem Dedicated Server durchführen, dann (und nur dann) passen Sie bitte auch die Werte unter bevorzugter und alternativer DNS-Server an. Tragen Sie hier 213.136.95.10 und 213.136.95.11 ein.
  • Nachdem Sie die Konfiguration für das "Internetprotokoll Version 4" abgeschlossen haben, nehmen Sie bitte ggf. ebenfalls eine Anpassung des "Internetprotokoll Version 6" vor.
  • Falls Sie die Änderungen auf einem Dedicated Server durchführen, dann (und nur dann) passen Sie bitte auch die Werte unter bevorzugter und alternativer DNS-Server an. Tragen Sie hier 2a02:c200:0001:0010:0000:0000:2543:0001 und 2a02:c200:0001:0010:0000:0000:2544:0001 ein.
  • Beenden Sie die Konfiguration durch eine Klick auf OK.

Teil 3: Testen der Konfiguration

Sobald die neue Konfiguration aktiv ist, wird Ihre SSH oder RDP-Verbindung getrennt, ein Neuaufbau der Verbindung sollte mit der neuen IP-Adresse aber ohne Probleme möglich sein. Um abschließend zu Prüfen ob die Umstellung erfolgreich war, versuchen Sie bitte sowohl die neue als auch die alte IP anzupingen. Das Anpingen der neuen IP muss jetzt funktionieren, das Anpingen der alten IP darf nicht mehr funktionieren. Wenn das nicht der Fall ist, dann hat etwas nicht geklappt. Bitte prüfen Sie in dem Fall erneut, ob Sie alles richtig wie hier beschrieben eingetragen haben. Wenn Sie den Fehler nicht finden können, dann können Sie sich jederzeit an unseren technischen Support wenden.

Optional: Teil 4: Konfiguration zusätzlich installierter Software

Bitte beachten Sie, dass in der Konfiguration diverser von Ihnen installierter Software ebenfalls die alte IP-Adresse hinterlegt sein kann und umgestellt werden muss. Leider können wir hierzu keine sinnvolle Hilfestellung geben, da die Art und Weise wie die IP hinterlegt ist von Software zu Software unterschiedlich ist.

Optional: Teil 5: Alte IP-Adresse als Zusatz-IP konfigurieren

Sie können temporär für ein paar Tage die alte IP-Adresse auch als Zusatz-IP-Adresse konfigurieren, um zum Beispiel die erfolgreiche Umstellung Ihrer DNS-Einträge abzuwarten. Das geht natürlich nur in dem Zeitraum, während dem Ihnen beide IPs zur Verfügung stehen. Der folgende Befehl fügt die IP-Adresse nur temporär hinzu. Das bedeutet, dass Sie nach einem Neustart diesen Befehl erneut ausführen müssen:

ip addr add ALTE-IP-ADRESSE/ALTES-PRÄFIX dev eth0

Um die IP-Adresse endgültig zu entfernen starten Sie entweder Ihren Server neu oder führen folgenden Befehl aus:

ip addr del ALTE-IP-ADRESSE/ALTES-PRÄFIX dev eth0

Server nicht mehr erreichbar?

Falls Sie bei der Konfiguration einen Fehler machen und Ihr Server plötzlich weder unter der alten noch unter der neuen IP-Adresse erreichbar ist, dann haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Falls es sich um einen VPS handelt, dann können Sie eine VNC-Verbindung aufbauen. Mittels VNC können Sie ihren VPS bedienen als wüden Sie direkt davor sitzen und so die IP-Konfiguration nochmals anpassen. Die Zugangsdaten für den Aufbau der VNC-Verbindung finden Sie in der Zugangsdatenmail, die Sie bei der Einrichtung Ihres VPS erhalten haben.
  • Bei einem Dedicated Server steht VNC nicht zur Verfügung, hier können Sie aber auf das Rescue System zurückgreifen, welches Sie über den Kundenlogin aktivieren können. Das Rescue System setzt allerdings etwas Erfahrung mit der Linux Kommandozeile voraus. Ein Tutorial zum Rescue System finden Sie hier. Für Windows hilft das Rescue System auch nicht weiter. In diesem Fall melden Sie sich bitte bei unserem Support. Bitte beachten Sie auch, dass das Rescue System immer unter der neuen IP-Adresse Ihres Servers erreichbar ist.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umstellung Ihrer IP-Adresse! Sollten Sie auf irgendwelche unerwarteten Schwierigkeiten treffen, dann können Sie sich jederzeit an unseren Kundenservice wenden.

Comments (0) Trackbacks (0)

No comments yet.


Leave a comment


No trackbacks yet.