Geplantes Herunterfahren für Wartungsarbeiten

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann haben Sie höchstwahrscheinlich eine E-Mail von uns erhalten, welche Sie über bevorstehende Wartungsarbeiten für Ihren Server informiert. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Server planmäßig vor der Wartung heruntergefahren wird. Zu diesem Zweck möchten wir Sie bitten, Ihren Server zum geplanten Wartungstermin automatisch herunterfahren zu lassen. Bitte folgen Sie dazu den folgenden Anweisungen. Es ist unerlässlich, dass die Uhrzeit auf dem Server korrekt eingestellt ist. Die untenstehenden Kommandos nutzen die Serverzeit mit einer Zeitzoneneinstellung von UTC+1. Wenn Ihr Server mit einer anderen Zeitzone konfiguriert ist, müssen Sie die Uhrzeit und das Datum entsprechend anpassen.

Die folgenden Kommandos gelten für den 25. März 2014, 23:00 Uhr. Dies ist nur ein Beispiel! Bitte entnehmen Sie die korrekte Uhrzeit für den Wartungstermin der E-Mail zur Ankündigung der Wartungsarbeiten.

Geplantes Herunterfahren einrichten

Bitte verwenden Sie diese Anweisungen für Server mit Linux-basierten Betriebssystemen.

Debian/Ubuntu

  1. Melden Sie sich per SSH als Benutzer root an
  2. Installieren Sie das Programm "at" mit diesem Befehl:
    apt-get -y install at
  3. Richten Sie den Auftrag zum Herunterfahren ein:
    echo "shutdown -h now" | at 23:00 March 25 2014

OpenSuSE

  1. Melden Sie sich per SSH als Benutzer root an
  2. Installieren Sie das Programm "at" mit diesem Befehl:
    yast -i at
  3. Starten Sie "atd":
    /etc/init.d/atd start
  4. Richten Sie den Auftrag zum Herunterfahren ein:
    echo "shutdown -h now" | at 23:00 March 25 2014

CentOS/Fedora

  1. Melden Sie sich per SSH als Benutzer root an
  2. Richten Sie den Auftrag zum Herunterfahren ein:
    echo "shutdown -h now" | at 23:00 March 25 2014

Windows Server 2008/2012

Bitte folgen Sie diesen Anweisungen für Windows Betriebssysteme

  1. Melden Sie sich per Remote Desktop (RDP) als Administrator an
  2. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (Start -> Run, "cmd", OK) führen Sie diesen Befehl aus:
    schtasks /Create /TN Shutdown /SC ONCE /SD 03/25/2014 /ST 23:00 /TR "shutdown -s" /RU System

Allgemeine Informationen

Bitte richten Sie diesen Auftrag bei allen Servern ein, welche in der E-Mail zur Ankündigung der Wartung aufgeführt wurden. Wenn Sie ihn nicht einrichten, wird Ihr Server möglicherweise nicht ordnungsgemäß heruntergefahren.

Bitte beachten Sie: Der Task zum Herunterfahren wird durch einen Neustart des Servers verworfen und müsste anschließend neu eingerichtet werden.

Alternativ können Sie natürlich auch gerne selbst den Server manuell kurz vor dem Wartungstermin herunterfahren. Sie können dies jederzeit mit dem Kommando shutdown -h now unter Linux oder über Start -> Shut Down per Remote Desktop unter Windows durchführen. Nach diesem Herunterfahren wird Ihr Server nicht mehr verfügbar sein, bis er von unserem Personal nach der Wartung wieder in Betrieb genommen wird. Sie sollten in diesem Fall daher den Server sehr kurz vor dem Termin abschalten.

Auto-negotiation einrichten

Hinweis: Bei Bereitstellung unserer Server werden die Netzwerkschnittstellen mit der Einstellung "Auto-negotiation / Automatisch Aushandeln" konfiguriert. Wenn Sie an dieser Einstellung keine Änderung vorgenommen haben, können Sie die folgenden Punkte außer acht lassen.

Linux

  1. Melden Sie sich per SSH als Benutzer root an
  2. Führen Sie einen der folgenden Befehle aus:
    ethtool -s eth0 autoneg on
  3. ODER:
    mii-tool -A 1000baseTx, 100baseTx, 10baseT -r eth0

Wenn Sie ein Script eingerichtet haben, welches die Einstellung automatisch beim Start des Servers vornimmt, entfernen Sie dieses Script bitte.

Windows Server

  1. Melden Sie sich per Remote Desktop (RDP) als Administrator an
  2. Start -> Control Panel -> Network Connections -> Local Area Connection -> Properties -> Configure -> Advanced -> Link Speed & Duplex/MediaType -> Value: Autonegotiation
Comments (0) Trackbacks (0)

No comments yet.


Leave a comment


No trackbacks yet.